Monatberichte


Letzte Gruss von Sky
SKY Chaplin ist leider nicht mehr am Leben.
Er wurde am Nachmittag am 27.4.2020 in Zürich (wir leben seit seit 2014 in der Schweiz) ins Tierspital gebracht zu Prof. Dr. Tony Glaus, Leiter der Kleintierkardiologie.Chaplin musste leider am nächsten Tag am Nachmittag eingeschläfert werden.Bei Chaplin wurde 2016 ein Herzgeräusch diagnostiziert Seit 2018 hat er dann Vetmedin bekommen und seit Sommer 2019 Furosemid weil er leider ein leichtes Lungenödem entwickelt hatte.Jedes Jahr ein grosses Blutbild machen lassen und Lungenröntgen und war alles in Ordnung.Chaplin war ein braver, glücklicher und fröhlicher Hund.Die Tierärzte hatte eigentlich alle gute Prognosen gestellt, da er wirklich in einem guten Zustand war und sie meinten Herzproblem sei mit den Medikamenten unter Kontrolle und der Verlauf dieser Krankheit sehr sehr langsam.Am 27.4 ging alles sehr sehr schnell, Chaplin hat in der Früh auf einmal stark gehustet (hat er sonst NIE) ich bin gleich zum Tierarzt (da war alles in Ordnung) der Tierarzt hat Chaplin untersucht, konnte nichts finden und meinte ich soll beobachten; Chaplin war fröhlich wir sind zu Fressnapf gefahren, dort hat er Leckerli bekommen und gefressen, dann sind wir nach Haus und er hat im Garten gespielt. 2 1/2 Stunden später kam wieder dieser Husten, aber nicht mehr so stark; ich bin trotzdem wieder zum Tierarzt, beim Tierarzt war der Husten wieder vorbei, Tierarzt hat Chaplin untersucht, er meinte er findet nichts aber ich soll ins Tierspital, die finden alles.

Im Tierspital hat man mir Chaplin abgenommen, dann untersucht und die haben Lungenödem diagnostiziert. Chaplin musste dort über Nacht bleiben, die ganze Zeit in einem Sauerstoffkäfig und er hat Intensivtherapie bekommen, die Ärzte meinten aber zu mir ich soll mir keine Sorgen er bekommt gute Betreuung und stündlich Medizin, ich kann ihn am nächsten Tag in der Früh dann wieder abholen, wenn Prof. Dr. Tony Glaus Abschlussuntersuchung gemacht hat. Prof. Dr. Tony Glaus hat mich dann am 28. April am Vormittag angerufen, und meinte ich soll kommen (eigentlich hätte ich keine Erlaubnis gehabt wegen Corona Massnahmen) aber Prof. Dr. Tony Glaus hat gesagt, wenn es Chaplin nicht besser geht müssen sie ihn einschläfern weil er sonst qualvoll ersticken würden. Somit bin ich gleich ins Tierspital gefahren, dort hat mit Prof. Dr. Glaus gesagt, es kann noch alles möglich sein, warten wir bis zum Nachmittag, aber leider wurde es nur mehr schlechter.

Am 28.04.2020 um 15:00 wurde Chaplin eingeschläfert, ich habe ihn auf meinen Armen gehalten.

Ich bin immer noch sehr sehr traurig, und ich frage mich immer noch WARUM?

Chaplin war ein sehr sehr lieber braver Hund, alle waren in ihn verliebt, auch die Katzen meiner Eltern und meines Bruders.
Er war immer bei mir, ich konnte ihn in die Arbeit mitnehmen und er hat immer in meinem Bett geschlafen, er hat sehr laut geschnarcht.
Chaplin liebte Autofahren, Schwimmen (wir waren 2 Tage bevor er gestorben ist noch am Bodensee, dort ist er geschwommen), Spaziergänge im Wald (ich habe eine Wohnung mit Garten am Waldrand) Mäuse ausgraben und jagen, Fische beobachten und Schlafen.
Er war sehr aufmerksam, charmant und sehr sehr intelligent und hat gerne gelernt.
Abgesehen von diesem Herzproblem war er auch sehr gesund; kein Problem mit Augen oder Ohren oder Zähnen und er hatte schönes Fell
Wir vermissen ihn alles sehr und sind immer noch sehr sehr traurig.
R.I.P. kleiner Schatz,du bleibst in viele Herzen,das Himmel hat neue Sterne.

Datum zugefügt : 12.08.2020, 20:03


[Zurück]



 
 
  Counter: 5369 874 :: Heute ist: 25.10.2020,
Milí priatelia,čo je stále aktuálne pre naše denné potreby sú čistiace prostriedky Jar,Sanytol,Pulirapid,posteľné prádlo,uteráky,papierové rolky a začíname zbierať deky.Ďakujeme vopred všetkým darcom.